BEGiNE-Blog

Liebe Frauen,

 

die BEGiNE bleibt geschlossen, wir sind aber weiter für euch da:

 

Sprechzeiten: Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 14-18 Uhr

                       Telefon: 215 14 14 (gehen wir nicht dran, dann auf die Box sprechen, wir rufen schnell zurück)

                       Mail: kultur(at)begine.de

 

Beratung:       Dienstag, Mittwoch, Freitag 12-16 Uhr

                       Telefon: 0157 37 81 43 54 (bei Abwesenheit bitte auf die Mailbox sprechen, ich rufe zeitnah zurück)

                       Mail: sozial(at)begine.de

 

Ruft uns gern an, wir sprechen gern mit euch!

 

 

Wenn ihr hier auf dem Blog einen Kommentar schreibt, dann wird er nur aufgenommen, wenn ihr das Häkchen anklickt bei „Ich bin kein Roboter“. Das dient der Sicherheit und dem Datenschutz.


Aktuelle Einträge

Zwille - Upcycling. Die besten Taschen & Co. aus Berlin!

Nachhaltig, regional, müllreduzierend, spezialgefertigt, kunstvoll!

Das Label Zwille und seine Gründerin Alina Kiowsky.

 

Unsere schöne Welt vermüllt und dagegen sollten wir etwas tun! Nur was? Wir könnten damit anfangen, nicht immer alles wegzuschmeißen. Denn es gibt kein „weg“, es bleibt alles auf unserem Planeten.

 

Also desige und nähe ich Taschen aus recycelten Fahrrad-, Auto-, und Traktorschläuchen. Jede entstandene Tasche ist ein Unikat. Mein Label heißt Zwille.

 

In meiner Werkstatt in Berlin Lichtenberg habe ich (meistens!) Freude daran Neues aus Altem zu entwickeln.

 

https://zwille-upcycling.com/


0 Kommentare

BEGINE wird 35 Jahre!

In diesem Jahr wird die Begine 35 Jahre!

 

Seit 35 Jahren organisieren die "BEGiNE-Kultur-Frauen" ein monatlich wechselndes, spartenübergreifendes Kulturprogramm mit internationaler Ausrichtung. In diesen vielseitigen kulturellen Veranstaltungen mit Musik (Rock, Pop, Weltmusik, Jazz, Chanson, E-Musik), Kabarett, Theater, Lesungen bekannter und unbekannter Autorinnen, Filmvorführungen, Diavorträgen, Informations- und Diskussionsveranstaltungen und Ausstellungen werden aktuelle Entwicklungen des kulturellen Schaffens von Frauen präsentiert.

 

Besonders großen Wert legen wir auf die Förderung von Newcomerinnen in Kunst und Kultur! Wir unterstützen und beraten Frauen bei der Entwicklung und Umsetzung eigener kreativer Ausdrucksformen und ermutigen sie, diese in der Öffentlichkeit zu präsentieren.


1986 wurde die BEGiNE als Café und Kulturzentrum für Frauen in einem von Frauen besetzten und in Selbsthilfe instandgesetzten Haus in Schöneberg gegründet.

 

"Gemeinsam leben und arbeiten" war das Motto des Hausprojektes in den frauenbewegten 80er Jahren. Die Frauen versetzten den maroden Altbau mit viel Eigenarbeit in einen nutzbaren Zustand, schufen Wohnraum für Frauen und Kinder, gründeten eine betreute Mädchen-Wohngemeinschaft, boten ganz unterschiedlichen Frauenprojekten und -gruppen Raum und richteten die ehemalige Kneipe im Vorderhaus zum Café und Kulturveranstaltungsort her.

 

Der Namensbezug zu den Beginen lag nahe: Dieser mittelalterliche Laienorden bot Frauen die Möglichkeit, unabhängig von Männern zusammen zu leben und zu arbeiten.

Ketzerisch, unabhängig und aufmüpfig waren sie, die Namenspatroninnen der BEGiNE - Treffpunkt & Kultur für Frauen. Die Beginen waren ein Laienorden - von der Amtskirche misstrauisch betrachtet -, die die Freiheit von weltlichen Gesetzen und Normen predigten. Im Mittelalter bildeten die Beginen Lebens- und Arbeitsgemeinschaften für Frauen. Neben den sesshaften Beginen, die als Lehrerinnen, Krankenpflegerinnen, Handwerkerinnen oder Leichenwäscherinnen arbeiteten, gab es noch die "schweifenden" Beginen. Um zu überleben, waren sie auf Arbeiten wie Betteln oder Prostitution angewiesen. Zu Beginn des 14. Jahrhunderts begann der Kampf der Kirche gegen die Beginen - die Bewegung endete auf dem Scheiterhaufen.

 

Heute kümmern sich zwischen 10 und 12 BEGiNE-Frauen um euer kulturelles und leibliches Wohl: Während das Tresen-Team dafür sorgt, dass Ihr bei unseren Kneipenabenden, Parties oder Konzerten, etc. nicht auf dem Trockenen sitzt, ist das Kultur-Team ständig auf der Suche nach neuen Künstlerinnen und Ideen. Denn natürlich wollen wir euch ein buntes Angebot von Konzert bis Kabarett, von Literaturcafé über Ausstellungen bis hin zu diversen Angeboten wie Mitsingkonzert, Kneipenquiz, Musikbingo etc. präsentieren.

 

Mehr Informationen findet Ihr unter www.begine.de

 

Wir empfehlen auch das Interview für tip Berlin.

Jacek Slaski sprach mit Manu Hoyer über die Hausbesetzung in der Potsdamer Str 139 Anfang der 1980er Jahre und die Gründung der BEGiNE vor 35 Jahren.

2 Kommentare

Mutti @Home 13: Haarige... 2 Wie Mutti zu ihrer Frisur kam

Gewidmet allen Friseur:innen!

Was wäre eine Herrscherin ohne ihre Kammerzofe? Mutti Merkel schwelgt in Erinnerungen an Udo (†), den Friseur ihres Vertrauens. Und sie verrät, wie der – anno dazumal – plötzlich in ihrem Büro stand und sie gemeinsam ihre Kanzlerinnen-Frisur ausgetüftelt haben – als perfekte Mischung aus... Aber seht doch einfach selbst!

 

Texte, Videos, Performance: Uta Deffke

Gesang und Inspiration: Cis*stars – Lesben.Musik.Kabarett.

https://www.facebook.com/cisstars/

 

Mehr von Muttis Videobotschaft findet Ihr HIER


0 Kommentare

BLOG Übersicht

Hier stellen wir regelmäßig Lesungen, Tanz-, Yogaübungen und Bilder von Ausstellungen etc. ein.

 

BEGiNE WEB

Die BEGiNE bietet ein buntes Kulturprogramm aus allen Sparten: Konzerte über Klassik und Jazz bis Ethnopop und Chanson, Theater ...

 

RSS-Feed

Um den Blog zu abonnieren, müsst ihr einen RSS Reader im Desktop-Browser installieren. z.B. Firefox, als E-Mail-Abo (Feedskonto im Mailprogramm einrichten) oder für Smartphones/Tables eine RSS-App oder Widget installieren. Dort diese URL eingeben:
https://begineblog.jimdofree.com/rss/blog/